Leistungsangebot

Kombinierter Ladungsverkehr

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Quelle: NDR 

Eine moderne KV-Anlage mit 2 Portalkranen und Mobilgeräten sowie riesige Depotflächen sorgen für den schnellen und problemlosen Umschlag der Güter und damit für einen effektiven Verkehrsträgerwechsel.

Im Nachtsprung können KV-Bahnhöfe in der gesamten Bundesrepublik und in den benachbarten EU-Ländern vom Güterverkehrszentrum Emsland erreicht werden.
Die Kapazität der KV-Anlage beträgt derzeit 150.000 TEU pro Jahr und kann kurzfristig durch die tendenziell steigende Ladungsmenge auf die doppelte Kapazität gesteigert werden.

Durch den voll funktionsfähigen KV-Bahnhof der Dörpener Umschlaggesellschaft für den kombinierten Verkehr mbH (DUK) ist das Güterverkehrszentrum Emsland direkt mit dem KV-Netz der Deutschen Bahn AG verbunden, in dem es einen wichtigen Knotenpunkt darstellt.
Die Rahmenplanung für den weiteren Ausbau der KV-Anlage stets bereits. Damit ist es möglich zukünftig die so genannte Ganz-Zug-Zusammenstellung auszuführen.

Angesichts einer weltweiten Vernetzung der Wirtschaftsräume und damit zunehmender Transportprobleme müssen zielgerichtete Maßnahmen ergriffen werden, die eine optimale Ausnutzung der Verkehrsinfrastruktur auch in Zukunft ermöglichen.
Die Zusammenarbeit mit der DUK ist der richtige Weg.

Hier wird der Einsatz der unterschiedlichen Verkehrsmittel bedarfsgerecht koordiniert. Durch Nutzung des jeweils sinnvollsten Verkehrsträgers kann der Gütertransport wirtschaftlich, sicher und umweltgerecht erfolgen.